Mailbox abhören auf Apple iPhone und Samsung Galaxy Smartphones

Von Rene Reinisch
Smartphone in zwei Händen

Heutzutage sind der mobilen Kommunikation kaum noch Grenzen gesetzt. Wo vor 20 Jahren noch gerätselt wurde, wie Videotelefonie umgesetzt werden kann, ist sie heute mehr als selbstverständlich. Wir haben mit der Zeit neue Gewohnheiten entwickelt und versenden unsere Ideen und Gedanken via Sprachnachricht. All das ermöglichen uns Smartphones. Gerade Apple und Samsung haben nicht nur den Markt für all diese Möglichkeiten geschaffen, sondern führen sie bis heute voran. Ein fast vergessenes Tool, welches vor allem in den 1990- und 2000ern aktuell war, ist die Mailbox. Was sie genau ist und wie sie sich beim iPhone und bei Galaxy-Modellen abhören lässt, soll in diesem Artikel betrachtet werden.

 

Was genau ist die Mailbox beim Smartphone?

Die Mailbox lässt sich am besten als Anrufbeantworter erklären. Sie ist ein Angebot deines Mobilfunkanbieters. Heißt also: Wenn du mal während eines Anrufs nicht an dein Handy gehen kannst oder es sogar ausgeschaltet ist, dann schafft die Mailbox Abhilfe. Es gibt dazu die Option, einen eigenen Text einzusprechen. Dabei ist es unabhängig, welches Handymodell benutzt wird. Sowohl Geräte von Apple als auch von Samsung werde hier gleichwertig behandelt, wenn es darum geht, seine Mailbox individuell einzurichten.

 

Wie funktioniert die Mailbox in der Praxis?

Die Mailbox kommt zum Einsatz, wenn ein Anruf getätigt wird und der Angerufene nicht reagiert. Sätze wie „Hier spricht die Mailbox von“ enden dann entweder mit der Handynummer des Angerufenen oder mit dem Namen, den dieser selbst eingesprochen hat. Nach diesem Satz ertönt ein Piep-Signal, nachdem du als Anrufer sprechen und deine Sprachnachricht mitteilen darfst. Alles, was du ab jetzt sagst, wird gespeichert und dem Angerufenen zur Verfügung gestellt. Es kann also nicht mehr gelöscht oder verändert werden. Nett bleiben lohnt sich also!

 

Wie kannst du die Mailbox bei Apple- und Samsung-Modellen abhören?

Wenn du deine Mailbox konfigurieren und abhören möchtest, findest du unterschiedliche Zugänge je nach Smartphone. Beim iPhone findest du die Mailbox-Funktion in der Kategorie „Voicemail“ im der Anruf-App. Bei den Samsung Galaxy-Modellen erreichst du über entsprechende Kurzwahlen die Mailbox, die dir dein Mobilfunkanbieter zur Verfügung stellt. Diese sind:


• Telekom 3311
• Vodafone 5500
• O₂ 333


Für mehr Information zur Konfiguration der Mailbox bei Samsung Galaxy-Smartphones findest du auf der Samsung-Homepage.

 

Schlusswort

Die Mailbox ist ein Relikt aus der der Anfangszeit des Handys. Ähnlich wie die SMS, wird sie kaum noch benutzt und eignet sich z.B. dann, wenn du eine wichtige Sprachnachricht senden möchtest, jedoch kein Internet für z. B. WhatsApp hast. Solltest du nun trotzdem auf den Geschmack gekommen sein, deine Mailbox individuell zu konfigurieren, denke dabei an die unterschiedlichen Zugänge von Apple- und Samsung-Handys.

Als hauptberuflicher Online Marketing Manager ist Content ein großer Teil meiner Arbeit. So kann ich dieses Hobbyprojekt wunderbar dafür nutzen, um das Interesse an Smartphones und Mehrwert-Content zu vereinen.
Rene Reinisch