Begriffe rund um das Smartphone - was bedeuten Sie?

  • Home
  • Begriffe rund um das Smartphone
Schriftzug "Definition" auf Tablet

Begriffe rund um das Smartphone

12. September 2013 rene reinisch 3 Comments

:

Ein Smartphone lässt sich als ein weiterentwickeltes Handy beschreiben. Zusätzlich zu den Funktionen eines herkömmlichen Mobiltelefons bieten Smartphones viele neue Verwendungsmöglichkeiten. Dies geschieht dank umfangreicher integrierter Technologie.

Ein im Vergleich zum Mobiltelefon großer, hoch auflösender und berührungsempfindlicher “” ermöglicht neue Möglichkeiten. In Kombination mit großem integrierten Speicher, Digital- und Videokamera. Die Internetverbindung bietet eine vielseitige Mediennutzung des Smartphones.

Ein ebenfalls verbauter GPS-Sender ermöglicht den Einsatz als Navigationsgerät.

 

AMOLED:

Die AMOLED Technologie ermöglicht dank organischer halbleitender Materialien, aufbauend auf der LED-Technologie die Herstellung von dünnen und energiesparenden Displays. Diese werden unter anderem in Smartphones verbaut werden.

Touchscreen:

Buchstaben fliegen von einem Smartphone davon
@Adobe Stock, peshkov #102691780

Moderne Smartphones haben sogenannte Touchscreens verbaut. Diese ermöglichen die Befehlseingabe über das Display.

Dargestellte Elemente können somit direkt durch Berührung an entsprechendem Punkt auf dem Display aktiviert werden.

Diese Technologie macht das Verbauen einer physikalischen Tastatur am Smartphone überflüssig.

 

:

Eine App (Abkürzung für Applikation) ist eine Software. Diese gibt es für Smartphones mit den verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten. Hierzu zählen bspw. Unterhaltungsprogramme, Wörterbücher, Messenger, Text- und Bildbearbeitung.

Der Download, welcher sowohl kostenpflichtig als auch kostenlos sein kann, ist aus dem Internet bzw. vom PC auf das Smartphone möglich.

Viele Apps halten konstant eine Verbindung zum Internet. So aktualisieren sie ihre Inhalte oder müssen gar nicht erst installiert werden. Teilweise beziehen Sie Ihre Updates rein aus dem Internet. 

 

:

Einige Smartphones ermöglichen die akustische Steuerung über das eingebaute Mikrofon und eine Spracherkennungssoftware.

 

Datenschnittstellen:

:

Die LTE-Technologie ermöglicht sehr schnellen mobilen Internetzugang. Voraussetzung hierfür: Ein LTE-Smartphone, ein entsprechender Tarif sowie ein ausgebautes LTE-Netz in der Region, in der sich der Nutzer gerade aufhält.

 

:

In Reichweite eines WLAN-Routers können viele Smartphones dank WLAN-Empfänger eine schnelle Internetverbindung aufbauen.

 

Bluetooth:

Die Bluetooth-Technologie ermöglicht eine kabellose Verbindung zwischen 2 Geräten. Dies funktioniert aber nur, wenn beide Smartphones diese Ausstattung beinhalten. 

 

:

Fast alle Smartphones lassen sich über USB-Datenkabel zur Datenübertragung mit dem PC verbinden.

 

:

Die Near Fiel Communication (dt. Nahfeld-Kommunikation) kann nur in direkter Nähe des Empfangsgerätes eingesetzt werden. Sie bietet Potential für Smartphones als Bezahlinstrument und somit Ersatz/Alternative für Bargeld.

 

Betriebssyteme:

: Apple-Betriebssystem der iPhone

Android: Betriebssystem des Google-Konzerns (basierend auf Linux)

: Offenes Handy-Betriebssystem (bspw. Huawei, Nokia, Samsung,Sharp)

Windows Phone 7: Betriebssystem von Microsoft

 

:

Ein gebrandetes Smartphone ist bereits durch den Mobilfunkanbieter voreingestellt. Teilweise kommt es mit einiger Software ausgestattet. Außerdem sind Gehäuse sowie Theme des Handys optisch oftmals an den Anbieter angepasst.

Bildquelle Beitragsbild: @Adobe Stock, onephoto #112197538

3 Comments

leave a comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.