Tipps um mit dem iPhone anonym anzurufen

Von Rene Reinisch
Anonyme Person

Früher oder später erwischt es jeden: Das Handy klingelt, ein erster Blick auf das Display bringt die Ernüchterung. Anonym. Hardliner sagen, sie gehen nicht ans Smartphone, wenn „Unbekannt“ anruft. Die Frage: Kann die Inkognito-Funktion fürs Telefonieren auch Sinn ergeben? Wir möchten heute iPhone-Usern zeigen, in welchen Situationen anonym Anrufen angemessen ist und wie sich dieses im Smartphone justieren lässt.

 

Wie gelingt es dir vom iPhone anonym anzurufen?

Apple beantwortet diese Frage zunächst relativ simpel. Es gibt einen kurzen Code, der vor die eigentliche Nummer platziert wird. Dadurch ergibt sich der Modus, dass der „anonyme“ Status immer jeweils nur für einen einzelnen Anruf gilt. Praktisch umgesetzt funktioniert es folgendermaßen:

 

1. Öffnen des Zifferblocks in der Telefonapp
2. Eingabe von #31#
3. Eingabe der eigentlichen Telefonnummer
Beispielhaftes Ergebnis: #31#0178 1234567

 

Lässt sich dauerhaft anonym Anrufen im iPhone einstellen?

Die Antwort hier: Ja, Apple hat auch diese Funktion eingerichtet. Hierbei begibt sich der Nutzer in die iOS-Einstellungen. In der Kategorie „Telefon“ findet sich der Bereich „Meine Anrufer-ID senden“. So wird der eigene anonyme Status nicht nur jeweils die eine angerufene Nummer lang angezeigt, sondern bei allen ausgehenden Calls.

 

Welche Gründe gibt es, anonym vom iPhone anzurufen?

Bei der Recherche wird deutlich, dass das „Anonym“ auf dem Bildschirm der angerufenen Person ziemlich schlecht ankommt. Doch warum verstecken Menschen immer wieder ihre Nummer, obwohl sie sich doch eigentlich nach der Anrufannahme mit ihrer persönlichen Stimme erkenntlich zeigen? Dazu gibt es zwei mögliche Szenarien:

 

1. Die Unsichtbarkeit der eigenen Nummer dient dem Datenschutz. Durch einen Anruf und durch die angezeigte Nummer schließen Menschen mit bspw. Verkaufsabsichten auf deine Nummer und dich als Person. Hier kann es im Nachhinein schlimmstenfalls zu einem Betrug kommen.

 

2. Der eigene Anruf soll einmalig durchgeführt werden, ohne dass auf dich geschlossen wird. Macwelt erwähnt dabei etwa Behörden, die gerne anonym angerufen werden.

 

Fazit

Um die Frage aus der Einleitung zu beantworten: So wirklich Sinn ergibt anonymes Anrufen nicht. Es ist unbeliebt und schafft keinen guten Ersteindruck. Apple hat in den neuen Versionen von iOS einen Anonym-Blocker installiert, der Anrufe dieser Form aussortiert. Wer also ein seriöses Gespräch führen muss und nicht in seinem Freundeskreis in Ungnade fallen will, sollte bestenfalls auf anonyme Anrufe vom iPhone, aber auch von allen anderen Handys, verzichten.

Als hauptberuflicher Online Marketing Manager ist Content ein großer Teil meiner Arbeit. So kann ich dieses Hobbyprojekt wunderbar dafür nutzen, um das Interesse an Smartphones und Mehrwert-Content zu vereinen.
Rene Reinisch