Apple, Smartphones, Technik, Tipps

SwiftKey auf dem Iphone iOS8

auf dem dank 8!

Schon seit sehr langer zeit gibt es bei dem mobilen Betriebssystem Android die Möglichkeit, die standardmäßige des mobilen Gerätes durch die eines Drittanbieters zu ersetzen. Dabei hat sich mit den Jahren die Softwaretastatur des britischen StartUp-Unternehmens aus London die unter dem Namen „SwiftKey“ bekannt ist, sehr stark unter den Android-Nutzern verbreitet. Allerdings mussten die Nutzer des beliebten Apple iPhone schon seit vielen Jahren dem Treiben sehnsüchtig hinterherschauen. Denn Apple gab den Nutzern keine Möglichkeit die systemübergreifende Tastatur zu ändern. Allerdings bis jetzt. Mit der Veröffentlichung des mobilen Betriebssystems iOS 8 ist es nun erstmals möglich, auch Tastaturen von Drittanbietern in vielen Bereichen von iOS nutzen zu können.

SwiftKey

– Was ist SwiftKey?

SwiftKey ist eine , die in dem mobilen Gerät die Softwaretastatur vollkommen ändert. Dies bezieht sich auf die Funktionalität, so wie auch auf das Design. Allerdings spielt das Design nur eine recht geringe Rolle. SwiftKey ist eine intelligente Tastatur-. Sie lernt die Schreibgewohnheiten ihres Besitzers. Nach schon kurzer Zeit schlägt die Tastatur nahezu 80%-90% der richtigen Wörter vor, welche der Nutzer für seinen Text benötigt.

– Gut ist nicht gleich teuer!

Sicher, etwas was Qualität hat, ist oftmals nicht gerade billig. Bei SwiftKey ist es allerdings nicht der Fall. Denn die App wird im Appstore von Apple kostenlos zum Download angeboten. Diese muss nur heruntergeladen werden. Ist sie vollständig auf auf dem Gerät des Benutzers, kann nun in den Einstellungen im Untermenü „Allgemeines“ und „Tastatur“, die Swiftkey-Tastatur eingesetzt werden. Schon kann es losgehen.

– Immer mit Vorsicht genießen

Leider ist es so, dass die Mechanik der App so funktioniert wie auf dem Android Betriebssystem. Die Swift-Key-App benötigt einen vollen Zugriff auf das Tastatur-System. Dies ist notwendig, damit die App in der Lage ist, das Schreibverhalten des Nutzers zu erlernen. Bei der aktivierung dieses Rechtes, wird eine Warnmelfung eingeblendet.

Vollen Zugriff für SwiftKey-Tastaturen erlauben? – Bei vollem Zugriff darf der Entwickler dieser Tastatur sämtliche von Ihnen eingegebenen Text, einschließlich Text, den Sie zuvor mit dieser Tastatur getippt haben, übertragen. Dazu gehören möglicherweise auch persönliche Daten wie Ihre Kreditkartennummer oder Postanschrift.“ – Original-Auszug aus der Warnmeldung auf iOS Geräten.

Aus diesem Grund ist es eher ratsam, empfindliche Daten mit der Apple eigenen Tastatur zu schreiben. Dies stellt aber kein Problem dar. Immerhin kann man von jedem Text aus die in iOS verwendete Tastatur direkt wechseln und somit von der SwiftKey Tastatur auf die Apple eigene iOS Tastatur wechseln. Die eingaben, welche mit der iOS eigenen Tastatur getätigt werden, werden nicht über das Internet verschickt. Diese bleiben da wo sie hingehören. Auf dem .

– Wieso versendet SwiftKey meine Eingaben?

Dies ist eigentlich schnell erklärt. Der Hersteller der SwiftKey Tastatur speichert die Daten, welche das Schreibverhalten und somit auch die Texte des Nutzers beinhalten auf einem Server, damit so die Schreiberkennung des Nutzers perfektioniert werden kann. Diese Server liegen in der EU.

– Schlußwort

SwiftKey ist eine deutliche Erleichterung, was das Schreiben betrifft. Hier sollte aber jeder für sich selbst entscheiden, ob er diese App nun ernsthaft nutzen möchte, oder besser nicht. Sicher ist, das die Schreibgeschwindigkeit, dank dieses kleinen Werkzeugs, deutlich heraufgesetzt wird. Daher, für kleine nebensächliche Schreibtätigkeiten oder Chats ist diese App mit Sicherheit sehr zu empfehlen!
© Bildquelle by viigoss/flickr.com – (CC BY-SA 2.0)

About Mobiles

Ich schreibe gerne Artikel zu allen möglichen Themen. Daraus ergeben sich Natürlich auch einige Webprojekte die ich rein als Hobby betreibe. Handy und Smartphones sind eines meiner Hauptthemen.No information is provided by the author.

Trackbacks / Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.