Allgemein, Apple, Smartphones

Apple i Phone 6s Veröffentlichung im September – Was ist zu erwarten?

Apple iPhone 6s Veröffentlichung im September – Was ist zu erwarten?

Anzeige
iphone-6s

Nur noch wenige Tage bis zur Veröffentlichung des neuen Flaggschiffs aus Kalifornien. Die Rede ist vom Apple iPhone 6s. Allem Anschein nach wartet das Gerät mit neuen Geschützen auf, um der Konkurrenz richtig einzuheizen. Kratzfestes Aluminium und ein neues Force-Touch-Display sollen dabei helfen.

Hart, härter, iPhone 6s

Laut Nachrichtenlage wird das iPhone 6s mit Apples 7000er Aluminium ausgestattet sein. Es handelt sich dabei um das gleiche Material, das auch für die Apple-Watch verwendet wird und soll das 6s leicht und besonders stoß- und kratzfest machen. Angeblich ist auch eine neue Gehäusefarbe geplant. So wird das iPhone 6s sehr wahrscheinlich in der Farbe Rosé-Gold am 09. September der Öffentlichkeit präsentiert.

iPhone 6s mit neu entwickeltem Force-Touch-Display

Das iPhone 6s wird mit dem neu entwickelten Force-Touch-Display versehen sein, wie es ebenfalls in der Apple Watch und im neuen MacBook zum Einsatz kommt. Force-Touch ermöglicht dem S6 je nach Druckstärke unterschiedliche Aktionen zu auszuführen. Beispielsweise öffnet die Apple Watch bei stärkerem Druck das Optionsmenü. Ähnlich funktionieren sollte diese Technik auch im iPhone 6s.

Kleiner Wermutstropfen: Das iPhone 6s legt bei der Gehäusegröße gegenüber dem 6er Modell etwas zu. Allerdings sollten die 0,15 Millimeter in der Länge und 0,2 Millimeter in der Höhe kaum ins Gewicht fallen. Apropos Gewicht, Dank des neuen 7000er Aluminiums könnte das iPhone 6s trotz der gewachsenen Größe leichter sein.

iPhone 6s soll Spiegelreflexkameras das Fürchten lehren

Gerüchten zufolge soll im iPhone 6s eine erstmals eine Kamera mit 12 Megapixeln verbaut sein. Mit ihr soll es möglich sein, die Qualität der Aufnahmen derart zu steigern, dass sie sogar den Einsteigermarkt von Spiegelreflexkameras aufmischen könnte. Dafür soll auch ein neue entwickelter Bildsensor sorgen.

Keine 16 GB Variante mehr

Beim kommenden iPhone s Modell wird Apple gänzlich auf die 16 GB Variante verzichten. Stattdessen wird es wieder ein Modell mit 32 GB Speicher als kleinste Version geben. Seitdem Apple jedoch das iPhone 6 im vergangenen Jahr vorstellt, gibt es allerdings keine 32 GB Variante mehr. Demnach könnte das iPhone 6s mit 32 GB eine Sonderrolle einnehmen. Das ober Ende soll weiterhin eine Version mit 128 GB markieren. Wie üblich verzichtet Apple auch beim iPhone 6s auf eine Speichererweiterung mittels einer SD-Karte.

Apple setzt weiterhin aus Samsung Chip

Beim Prozessor des iPhone 6s wird es sich wohl um den neuen Apple A9 handeln der aus dem Hause Samsung stammt. Der neue Chip soll für eine 20-prozentige Leistungssteigerung sorgen und wird im 14-Nanometer-FinFET-Verfahren gefertigt sein. Der Energieverbrauch soll um fast 35 Prozent sinken und damit die Kritik über die geringe Laufzeit bei Apple Modellen endgültig aus dem Weg räumen. Dem Prozessor werden Leaks zu Folge 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung stehen.

Jan Unger, Jahrgang 1984, ist als Mitarbeiter in der Redaktion von Mobildiscounter.de tätig. Seine Arbeit stützt sich vorrangig auf News und Recherchen rund um die Mobilfunkbranche. Sein vielseitiges Interesse gilt vor allem den Betriebssystemen iOS und Android. Daneben beschäftigt er sich mit Apps.

Bildrechte: © iPhone 6s (Toshiyuki IMAI/Flickr, CC BY SA 2.0)

About Jan

No information is provided by the author.

Trackbacks / Pings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.